Haus der Eigenarbeit, München

Das Haus der Eigenarbeit bietet Werkstätten und Mehrzweckräume, die zu handwerklicher, sozialer und kultureller Eigenarbeit einladen und allen offen stehen. Im Haus der Eigenarbeit wird ganzheitliches Arbeiten ermöglicht - angefangen von der Bedürfnisreflexion über die Planung und Organisation bis hin zur Produktion für die eigene Nutzung.

Dies findet statt in einem anregenden und ästhetisch ansprechenden Bürgerzentrum. Arbeit hat dort viele verschiedene Dimensionen: sie findet in der Begegnung mit Menschen statt, die ein gemeinsames Thema haben, ihre Grundlage ist ein gebrauchswertorientierter Sinnzusammenhang in sozialen Beziehungen, sie erlaubt die Entdeckung und Entfaltung eigener Kreativität, und das Ergebnis vermittelt den ProduzentInnen Zufriedenheit und Glücksmomente.

siehe auch: Müller (2000), In: Biesecker et al.: Vorsorgendes Wirtschaften, S. 108-117.