KEMPODIUM — Allgäuer Zentrum für Eigenversorgung

Seit 2000 bauen Bewohner­In­nen von Kempten und die Münch­n­er Forschungs­ge­sellschaft ans­tiftung ggmbh (heute gemein­nützige Stiftung) in Kempten das All­gäuer Zen­trum für Eigen­ver­sorgung KEMPODIUM auf. In pro­fes­sionell aus­ges­tat­teten Werk­stät­ten kön­nen BesucherIn­nen Gebrauchs­ge­gen­stände aus regionalen Hölz­ern anfer­ti­gen, in der Kochw­erk­statt brin­gen sie All­gäuer und inter­na­tionale Spezial­itäten aus regionalen Lebens­mit­teln auf den Tisch, auf der Bühne treten lokale Laienschauspieler_nnen und Profis aus dem In- und Aus­land auf. Außer­dem find­en regelmäßig Bauern­märk­te und Jahreszeit­en­feste statt, die das KEMPODIUM bisweilen zu dem Besucher­mag­neten des All­gäu machen.
Ziel des Gesamt­pro­jek­ts war es, die regionalen Ressourcen kul­tureller, ökonomis­ch­er und sozialer Art (wieder) zu ent­deck­en und zu nutzen, die Region als über­schaubaren Leben­sort mitzugestal­ten und damit einen Beitrag für Nach­haltigkeit zu leis­ten.